inside Google Maps

Hab GoogleMaps mal ein paar Ergänzungen spendiert. Fotos, Orte. Vor allem um Tauberbischofsheim. Fehlte viel zu viel, was nicht fehlen sollte. Fehlt immer noch viel, aber wenigstens nicht mehr nur ausschließlich Geschäfte und Läden zu finden jetzt. Nun auch ein paar ruinöse Steinhaufen, verlorene Feldkapellen, vergessene Gräben, versickernde Quellen,.. Sowas halt. Wen´s interessiert.

Zeit für eine Zwischenbilanz.

Das Württemberg-Denkmal

Das Württemberg-Denkmal aus rotem Sandstein ließ König Karl von Württemberg errichten und die Namen der Gefallenen darauf (ursprünglich) in Bronzeplatten anbringen. Es wurde am 24. Juli 1867, dem ersten Jahrestag der Schlacht, eingeweiht und steht in der Tauberbischofsheimer Albert-Schweitzer-Straße. Im (umzäunten) Massengrab vor dem Denkmal liegen 68 Württemberger Soldaten. Manche der auf dem Württemberg-Denkmal genannten Soldaten sind auf dem Großrinderfelder Friedhof begraben. Sie landeten nach den Kämpfen vermutlich zunächst verwundet im dortigen Lazarett (Kirche Großrinderfeld), wo sie dann verstarben.

Inschriften auf dem Denkmal:

(Eine Widmung und die Namen der in der Schlacht um Tauberbischofsheim gefallenen Württemberger 12 Offiziere, 125 Soldaten und weiteren 63 vermißten Soldaten)

KARL I. KOENIG VON WUERTTEMBERG.

DEN TAPFEREN WUERTTEMBERGISCHEN KRIEGERN.

WELCHE AM 24ten JULI 1866 DEN HELDENTOD FANDEN.

EHRE IHREM ANDENKEN

Oberlieutenant im 5ten Inf. Reg. König Karl. KARL GUST. ADOLF MAUCH aus Stuttgart.

Oberlieutenant im 1ten Jäger Bat. GEORG WLTH. HERM. van der HOOPgeb. zu Schmitte, Grosh. Hessen.

Lieutenant in der Artillerie. KARL ERH. WILH. v. MARCHTHALER aus Heilbronn.

Lieutenant im 2ten Inf. Regiment. ALBERT MILLAUER aus Ellwangen.

Lieutenant im 8ten Inf. Regiment. OTTO MAR. GEORG GÉRARD aus Ludwigsburg.

Lieutenant im 3ten Jäger Bat. EUGEN von HUEGEL aus Stuttgart.

Fähnrich im 5ten Inf. Reg. König Karl. HERM. ANTON MARZ aus Ellwangen.

Fähnrich im 3ten Jäger Bat. WILHELM LEHR aus Ellwangen.

Oberstlieutenant im 5ten Inf. Reg. König KarI. GUIDO von KNOERZER aus Untergröningen, O.A. Gaildorf.

Hauptmann im Generalstab. FERDINAND HOFMEISTER aus Esslingen.

Hauptmann im 5ten Inf. Reg. König Karl. G. K. A. C. von KOENNERITZ aus Stuttgart.

Hauptmann im 5ten Inf. Reg. König KarI. HEINR. OTTO ROSCHMANN aus Ludwigsburg.


ARTILLERIE.

Oberm. K. F. K. Leuze. Eningen, Reutlingen.

Oberkan. F. Fischer. Pfahlbach, Oehringen.

Kan. K. C. Göhring. Zaisersweiher, Maulbronn. *1     

Kan. G. W. Keller. Siglingen, Neckarsulm.


1tes REIT. REG. KOENIG KARL.

R I. G. Scheck. Kl. Eislingen, Göppingen.

R Fr. I. Schmieg. Roth, Mergentheim.


1tes INF. REG. KOENIGIN OLGA.

S I. I. Eberwein. Waldenbuch, Stuttgart.

S Mich. Eppler. Thailfingen, Balingen.

S W. F. Forstbauer. Kilchberg, Tübingen.

S Johann Gförer. Eutingen, Horb.

S Joh. Georg Krayss. Blaubeuren.

S Joh. Lehmann. Busenweiler, Sulz.

S Fridl. Müller. Deisslingen, Rottweil.

S M. Pfau. Unteriflingen, Freudenstadt.

S Gustav Schmid. Spaichingen.


2tes INF. REGIMENT.

S I. Ph. Eiting. Mönchberg, Herrenberg.

S L. F. Finkbeiner. Thonbach, Freudenstadt.

S Joseph Haas. Schramberg, Oberndorf.

S Joh. G. Hartmann. Pfrondorf, Nagold.

S Chr. Hess. Grötzingen, Nürtingen.

S G. Hörz. Frickenhausen, Nürtingen.

S D. SpeideI. Wolfschlugen, Nürtingen.

S Fr. Vosseler. Thuningen, Tuttlingen.

S W. Weinmann. Obernheim, Spaichingen.

S Joh. M. Zapf. Schlierbach, Göppingen.


3tes INF. REGIMENT.

Rottenm. I. G. Diehl. Rüdern, Esslingen.

S I. D. L. Frech. Eschenau, Weinsberg.

S Joh. Kuhnle. Endersbach, Waiblingen.

S Mich. Maier. Gutenberg, Kirchheim.

S Joh. Schuhmacher. Pfrondorf, Nagold.

S F. Schwarzwälder. Nellingen, Essling.

S I. M. E. Setzer. Bibersfeld, Hall.


5tes INFANT. REGIMENT KOENIG KARL.

Feldw. Ch. Badtmann. Weiler, Weinsberg.

Feldw. B. Straub. Degmarn, Neckarsulm.

B. Tamb. Ch. F. Speisser. Pliening. Stuttgart.

Obermann Gustav Benk. Wangen.

S Jos. Bauer. Binswangen, Riedlingen.

S Joh. Baur. Wegstetten, GaiIdorf.

S Joseph Biggel. Berg, Wangen.

S Jos. Bruck. Ertingen, RiedIingen.

S I. G. Deissinger. Mergelstetten, Heidenh.

S Matth. Dreher. Erisdorf, Riedlingen.

S G. Alb. Epple. Feuerbach, Stuttgart.

S A. Feldmayer. Zipplingen, Ellwangen.

S Joh. G. Häbe. Unlingen, Riedlingen.

S I. G. Heer. Wäschenbeuren, Welzheim.

S Joh. Herzer. Hütten, Ellwangen.

S G. Fr. Hofsäss. Oberndorf, Welzheim.

S E. I. Holl. Königsbronn, Heidenheim.

S I. G. Högerle. Edelbeuren, Biberach.

S G. Fr. Jeuther. Michelfeld, Hall.

S Markus Mayer. Boll, Göppingen.

S Franz Martin. Matzenhaus, Tettnang.

S Joh. Müller. Hofstetten, Ellwangen.

S Felix Niess. Dettingen, Heidenheim.

S Karl Gottlieb Raaf. Urach.

S Chr. Roth. Metzlenshof, Gaildorf.

S Georg Schmid. Geislingen.

S I. G. Schneider. Wellbrechts, Wangen.

S A. Schneider. Lautenhof, Ellwangen.

S Karl Gottlieb Schnorr. Nürtingen.

S Fr. Schönleb. Neuhausen, Urach.

S M. Steinhauser. Waldburg, Ravensburg.

S A. Walter. Finkenberg, Ellwangen.

S Val. Weber. Röttingen, Neresheim.

S Christoph W. Wiedenmann. Heidenheim.

S B. Wiedmann. Hürben, Heidenheim.

S I. I. Wünsch. Ossweil, Ludwigsburg.


7tes INF. REGIMENT.

Ob. Feldw. I. Schmid. Altenstadt, Geisling.

S M. Baisch. Meichelstetten, Münsingen.

S August. Dav. Fauser. Nehren, Tübingen.

S Matth. Kapfer. Wagenhofen, Neresheim.

S Leopold Kugler. Iggingen, Gmünd.

S Gust. Schmid. Steinbach, Esslingen.

S Heinrich Wilhelm Walter, Stuttgart.


8tes INF. REGIMENT.

Oberm. I. F. Reger. Adolzfurth, Oehringen.

Oberm. Ioh. G. Schaffner. Crailsheim.

Oberm. K. G. Settele. Westernhaus, Künzelsau.

Rottm. K. Ph. Reiber. Kemnath, Stuttgart.

S Joh. Heinr. Iust. Aldinger, Stuttgart.

S Chr. Gremsler. Biberach, Heilbronn.

S G. A. Heninger. Altkrautheim, Künzelsau.

S I. I. Hügel. Amrichshausen, Künzelsau.

S M. H. A. Kolb. Bayerbach, Oehringen.

S Joh. Krapf. Baiereck, Schorndorf.

S L. F. Kühlbrey. Bietigheim, Besigheim.

S Bernh. Levi. Laudenbach, Mergentheim.

S K. F. Löffler. Grossheppach, Waiblingen.

S V. Michler. Markelsheim, Mergentheim.

S G. L. Mütsch. Löcherholz, Künzelsau.

S Joh. Nopomuk Rapp. Lauffen, Rottweil.

S Chr. Renz. Dertingen, Maulbronn.

S A. K. Riekert. Neuhütten, Weinsberg.

S A. Adam Ruoff. Pleidelsheim, Marbach.

S G. F. Schäfer. Goldbach, Crailsheim.

S G. M. Scheitterlein. Brettheim, Gerabronn.

S W. Stuber. Ochsenbach, Brackenheim.

S Wilhelm Weiss. Dürrmenz, Maulbronn.

S Ch. K. Wild. Oberriexingen, Vaihingen.


1tes JAEGERBATAILLON.

Oberm. Ch. F. Lautenbach. Gemmrigheim, Besigh.

Oberm. Karl Albert Maier. Reutlingen.

J R. Bräuninger. Schrozberg, Gerabronn.

J I. Dannecker. Rathshausen, Speiching.

J Chr. Gottschalk. Althengstett, Calw.

J Johann Iakob Hasert. Schorndorf.

J Leonhard Heyd. Gaisbach, Oehringen.

J Emil A. Hirt. Löwenstein, Weinsberg.

J Joh. Jak. Hohl. Deufringen, Böblingen.

J Anton Jauch. Dunningen, Rottweil.

J Mich. Chr. Kümmerer. Hessenthal, Hall.

J Gust. O. Roller. Oberhaugstett, Calw.

J Reinh. Speisser. Börstingen, Horb.


3tes JAEGERBATAILLON.

Oberm. Ch. Schmollinger. Lienzing, Maulbronn.

Rottm. Sebastian Wilhe1m Seeger. Ulm.

J Johann Friedrich Bopp. Münsingen.

J Chr. Gaukler. Bodnegg, Ravensburg.

J Alois Greck. Niederhofen, Leutkirch.

J Jak. A. Harsch. Faurndau, Göppingen.

J Jos. Härle. Königshofen, Biberach.

J Joh. G.Jeuter. Eriskirch, Tettnang.

J August Loder. Bierstetten, Saulgau.

J L. Necker. Scharenstetten, Blaubeuren.

J Jos. Saam. Kirchhausen, Heilbronn.

J Jak. Schmitt. Maisenbach, Neuenbürg.

J Karl Würich. Pleidelsheim, Marbach.


VERMISSTE die als todt angenommen werden müssen

__

1tes INF. REG. KÖNIGIN OLGA.

S K. King. Untertischneck, Oberndorf.

S J. G. Scheurenbrand. Denkendorf, Eßl.

S J. G. Binder. Bickelberg, Sulz.

S E. Staudenmaier. Adelmannsfeld. Aal.

S J. G. Stoll. Wolfschlugen, Nürtingen.

S Jos. Schöch. Fulgenstdt., Saulg.

__

2tes INFANTERIE REGIMENT.

S Ad. Bernhardt. Freudenstadt.

S Th. Eble. Weil d. Stadt, Leonberg.

S Joh. Jung. Emmingen, Nagold.

S Joh. Kopp. Nufringen, Herrenberg.

S J. F. Kraußhaar. Unterensing. Nürt.

S Ch. F. Lieb. Neuenhaus, Nürtingen.

S Rup. Noll. Börstingen, Horb

S Th. Wünsch. Nufringen, Herrenbrg.

__

5tes INF. REG. KÖNIG KARL.

O.Feldw. H. Bacher. Wurmlingen, Tuttl.

Feldw. I. A. Abel. Neuffen, Nürtingen.

S Jos. Bay. Rotenbach, Ellwangen.

S F. Brugger. Bühl=Eglofs, Wangen.

S F. Bühler. Beuren, Riedlingen.

S K. Gutschenreiter. Thanhaus Waldsee.

S J. A. Heeber. Niederstetten, Gerabronn.

S J. Hutt. Ottenhof, Adelmannsfeld. Aal.

S J. F. Kächele. Hutten, Urach.

S Ph. J. Knauß. Schorndorf.

S J. E. Kurz. Schorndorf.

S K. Munding. Oggelshausen, Riedlg.

S A. Ott. Suppingen, Blaubeuren.

S J. G. D. Reinwald. Brettenfld. Gerabr.

S Fr. Ruof. Eschach, Gaildorf.

S A. Simmer. Blönried, Saulgau.

S J. Staible. Erolzheim, Biberach.

S J. M. Stehle. Gosbach, Geislingen.

__

7tes INFANTERIE REGIMENT.

S J. B. Sugg. Hohentengen, Saulgau.

__

8tes INFANTERIE REGIMENT.

Feldw. C. Vogt. Pleidelsheim, Marb.

Oberm. G. Murr. Hessigheim, Besig.

S G. Arnold. Massenbach, Brackenh.

S G. Breuning. Beutelsbach, Schorndrf.

S J. G. Hofmann. Bronn, Mergenth.

S G. A. Kurr. Berndshofen, Künzels.

S L. C. Kurz. Großingersheim, Besigh.

S J. C. F. Müller. Belzhag, Öhringen.

S C. K. Peter. Hörschhof, Backng.

S B. Schmid. Bargau, Gmünd.

S J. J. Schäffer. Großingersh. Besigh.

S M. Schnürle. Schwarzenbrg. Neuenbg.

S G. Schöller. Schäftersh. Mergenth.

S Ch. M. Schwarz. Vorhof Weinsberg.

__

3tes JAEGERBATAILLON.

Feldw. A. Bader. Ellwangen.

J J. Ballester. Unterschneidh. Ellw.

J J. G. Gaiser. Rübgarten, Tübingen.

J H. Heckeler. Schöckingen, Leonberg.

J J. Ch. Hummel. Altensteig, Nagold.

J J. L. Kick. Reichenbach Göppingen.

J J. Killmaier. Ersingen, Ehingen.

J C. Kohler. Schwenningen, Rottweil.

J J. Laggai. Altstadt, Rottweil.

J J. M. Mestle. Schemmerberg, Biberach.

J J. M. Preisendanz. Weil i. Schönb. Böbl.

J J. Riekert. Meidelstetten, Münsing.

J G. F. Reber. Bartenbach, Backnang.

J G. F. Stetter. Bittenfeld Waiblingen.

J A. Stumpp. Schmiechen, Blaubeur.

J J. Weiß. Pfullingen, Reutlingen.

____________________________________________________________________________________________

*1    Für Kanonier K. C. Gehring (Göhring) aus Zaisersweiher bei Maulbronn gibt es zwei weitere Denkmale:

beim Teufelsloch im Wald zwischen Tauberbischofsheim und Großrinderfeld. Dort oben im Wald kam er wohl zu Tode bzw. wurde dort verwundet und erlag dann später im Großrinderfelder Lazarett seinen Verletzungen.

auf dem Großrinderfelder Friedhof, wo er offenbar in einem Massengrab zusammen mit 15 weiteren württembergischen Soldaten beerdigt wurde. (Für Foto auf den vorherigen Link klicken.)

Büschemer Grenzsteine

OpenStreetMap-Karte mit allen Bischemer Gemarkungsgrenzsteinen
( (c) Grenzstein-Jungs 2019)

Büschemer Grenzsteine.
Eine Auswahl besonderer Steine.
Dreimärker, besonders alte oder besonders außergewöhnliche.
Auf Büschemer Gemarkung, also Tauberbischofsheim ohne Ortsteile.
Aber nicht unbedingt auf der Gemarkungsgrenze, also nicht bloß Gemarkungsgrenzsteine, auch besondere Waldgrenzsteine u.ä.

Und das mal wieder als GoogleMaps-Liste:
https://goo.gl/maps/nxe2PFwYfDJbHrsZA

ein Exemplar aus dem 16. Jhd. direkt am Fahrentalsgraben

Büschemer Kreuze

Eine GoogleMaps-Liste. Nicht nur die Kreuze auf Gemarkung Tauberbischofsheim (schon vollständig), sondern auch die der Ortsteile (noch unvollständig) Dittwar, Dittigheim, Distelhausen, Dienstadt, Hochhausen und Impfingen.

Hier geht´s zur Liste:
https://goo.gl/maps/RjEVVa7mdKbqm48r6

Naturschutzgebiete im Main-Tauber-Kreis

Fotos von allen Naturschutzgebieten im Main-Tauber-Kreis und Links zu den jeweiligen offiziellen Steckbriefen gibt es hier:
http://www.ipernity.com/doc/lebola/album/890776

Alle aktuell 36 Naturschutzgebiete im Main-Tauber-Kreis (Baden-Württemberg):

1.189 Adell

1.140 Altenberg

1.042 Apfelberg

1.137 Äußeres Ried

1.264 Besselbergweinberge

1.107 Birkenberg

1.279 Brachenleite

1.067 Dörre Wieslein

1.062 Edelberg

1.144 Ellenberg-Kapf

1.045 Erlenbruchwald beim Lichteler Landturm

1.147 Erlenwald Röte – Strüt

1.127 Gutenberg

1.165 Haigergrund

1.255 Helmental-Kleinleiden

1.150 Hohenberg

1.093 Holzberg

1.049 Hunsenberg

1.233 Kailstadt-Mühlhelde

1.106 Kaltenberg

1.119 Kleines Knöckle

1.061 Langenfeld

1.041 Leidenrain

1.048 Lindach

1.063 Lindenberg

1.104 Made und Taubenloch

1.057 Mehlberg

1.128 Neuhaus

1.139 Oberrimbacher Erdfälle

1.242 Ringelstaler-Weinhalde

1.223 Stammberg

1.213 Steinriegellandschaft zwischen Weikersheim und Elpersheim

1.079 Trockenhang im Lötal

1.080 Vogelschutzgebiet beim Tremhof

1.266 Wildentierbacher Berg

1.060 Wormental

Eine Google Maps-Liste mit Naturschutzgebieten und Naturdenkmalen im Main-Tauber-Kreis und Umgebung ist außerdem auch gerade am wachsen und gedeihen, steckt aktuell aber noch in den Kinderschuhen:
https://goo.gl/maps/eVJDPaANpoQcvgfm9

Büschemer Gräben, Hohlen und Klingen

hier lang:
https://wandertauber.wordpress.com/buschemer-graben-hohlen-klingen/